1001 Nachricht für Anny - Psychogramm einer Gehirnwäsche


Anny Weiler zeigt den typischen Ablauf eines «Romance-Scamming» Der digitale Arm Krimineller greift in das Leben eines Menschen ein. Eine Email, ein kleines, freundschaftliches Telefongespräch. Nach kurzer Zeit zeigt sich dieser fremde Mensch dem Opfer gegenüber als gefühlsvoller Liebhaber, der seine Geliebte auf Händen tragen, mit ihr auf Immer verbunden bleiben will. Und dann - plötzlich geraten sie in Not die verliebten Helden und bitten um finanzielle Hilfe. Es entsteht ein Verwirrspiel, aus dem heraus zu finden ein schmerzlicher, grauenhafter Weg für das Opfer wird.

Anny Weiler singt zwischendurch Lieder, adaptiert aus dem «American Songbook» in Englisch sowie mit eigenen Text-Übersetzungen auf Schweizerdeutsch und Romanisch.

Anny Weiler - Idee, Manuskript, Darstellung & Gesang

Marianne Racine - Piano

Thomas Hirt - Bass

Tom Siegwart - Regie

Die Spieldaten:

Freitag, 18. Januar um 20h

Samstag, 19. Januar um 20h

Sonntag, 20. Januar um 17h


Eintritt sFr. 30.00 / Abendkasse 30min vor Beginn.

Hier können Karten reserviert werden:

Reservation 1001 Nachricht für Anny